Vorträge und  Workshops

 

Highlights 2018

 

„Was denken Sie, wer Sie sind?" am 14.7.2018, 11 Uhr bei der Kontaktstelle Frau und Beruf

 

Frau ist einfühlsam, beziehungsorientiert und eher sprachlich begabt. Mann dafür rational, mathematisch begabt und die bessere Führungskraft. Oder nicht? Ob Stereotype wahr sind oder nicht, sie beeinflussen, wie wir andere Menschen wahrnehmen, unsere Wahrnehmung von uns selbst und sogar unsere tatsächliche Leistungsfähigkeit. Damit können wir uns in Leistungssituationen selbst im Weg stehen. Ziel des Vortrags ist es, diese Mechanismen aufzuzeigen und Sie zu inspirieren, wie Sie mit einfachen Techniken ihre eigene Aufmerksamkeit und die Ihres Gegenübers auf ihre Stärken lenken, um im Bewerbungsgespräch oder bei der nächsten Gehaltsverhandlung selbstbewusster aufzutreten.

 

 

„Entspannt durch's Semester - erfolgreich prokrastinieren" am 30.6.2018, 15 Uhr im Ohio e.V. Karlsruhe

 

Für alle, die noch glauben, Prokrastination sei der Feind des erfolgreichen Studenten und im Anblick ihres „Zeitmanagement“ ein Dauer-Schlechtes-Gewissen haben. Wir werden herausfinden, wie sich durch professionell eingesetztes Prokrastinieren ungeahnte Leistungspotenziale erschließen lassen.

 

 

„Alles hat seine Zeit — ohne Stress“ am 1.2.2018 und 5.4.2018, 20:00 Uhr in der EFG Karlsruhe

                                                         und am 15.7.2018, 16 Uhr im Familiencafé der ev. Kirche Waldstadt

 

Tatsächlich alles? Ich mache eher die Erfahrung, dass mir die Zeit für vieles fehlt. Ich muss Prioritäten setzen. Und
es fällt mir manchmal gar nicht leicht zu entscheiden, was grade für mich dran ist. Geht es dir so ähnlich?
Wir möchten uns bewusst die Zeit nehmen, über unsere Prioritäten nachzudenken — bisherige wie zukünftige.

Zeit zur Reflektion. Zeit zur Inspiration. Zeit zum Austausch.

 

 

 

Gerne halte ich einen Vortrag bei Ihrer Veranstaltung oder konzipiere einen für Sie passenden Workshop.

Fragen Sie mich unverbindlich an.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jenna van Hauten